Die mobile Decke

Mobile Hundedecke Harmonic Dogs

Mit einer mobilen Decke meine ich, wie es der Name es schon ein wenig erahnen lässt, eine Decke die ich problemlos überall mitnehmen kann. So eine Decke ist für euren Hund das mobile Körbchen, sein Platz für unterwegs, seine Geborgenheit aber auch seine sichere Höhle.

Ich beginne gleich in der 1. Hundestunde mit dem Aufbau der Decke, also damit, den Hund an diese zu gewöhnen. Ich empfehle wirklich ausnahmslos allen Hundebesitzern, mit ihren Hunden an der sogenannten Deckenübung zu arbeiten.

Die Decke bietet deinem Hund Sicherheit und Geborgenheit

Meine Hunde sind alle vom Tierschutz. Bereits im Vorfeld besorge ich für sie eine Decke und habe sie bei der Abholung dabei. Diese wird dann sofort in den Kofferraum gelegt, damit der erste Kontakt schon stattfinden kann. Habt ihr eure Hunde bei einem Züchter gekauft, dann könnt ihr die Decke schon im Vorfeld dort lassen, damit euer Welpe diese schon kennenlernen kann. Wenn ihr ihn dann abholt, wird sie ihn an seine Geschwister und seine Mama erinnern und ist somit schon positiv behaftet, was ihm seine Eingewöhnung ebenfalls erleichtert.

Egal ob ich zum Wandern gehe, in ein Restaurant oder bei Freunden zu Besuch bin, ich habe immer die Decke für meine Hunde dabei. Sogar zum Tierarzt nehme ich sie mit, dann haben meine Hunde  im Wartezimmer ihren sicheren Rückzugsort und können so leichter zur Ruhe kommen.

Bei der mobilen Decke ist der Aufbau sehr wichtig!

  1. Ich muss unbedingt darauf achten, dass der Hund freiwillig und ohne Zwang gerne auf seine Decke geht.
  2. Wenn er auf der Decke ist, darf er nicht mehr herunter, bevor ich ihn vorschriftsmäßig auflöse.
  3. Auf der Decke ist es nicht sinnvoll meinem Hund Aufträge wie etwa ‚sitzen‘ zu geben. Die Decke soll positiv sein und bleiben und soll nicht mit Aufträgen in Verbindung gebracht werden. Unsere Hunde verstehen schnell, dass man sich es auf so einer Decke gut gemütlich machen kann, auch ohne Aufträge.
  4. Wenn unsere Hunde auf ihren Decken liegen, darf kein anderer Hund/Mensch zu ihnen gehen. So lernen sie, dass sie auf der Decke völlig sicher sind.

Die Decke ist ein wichtiger Begleiter!

Wenn all diese Dinge beachtet werden, ist die Decke ein wichtiger Begleiter für unsere Hunde in allen Lebenslagen.

Es gibt viele verschiedene Decken im Handel. Achtet darauf, dass sie nicht zu dünn aber auch nicht zu dick ist. Es gibt Decken, deren Unterseite eine wasserfeste Beschichtung haben, was sehr praktisch ist, da wir ja auch bei schlechtem Wetter mit unseren Hunden üben möchten. Sie sollte klein einzurollen sein, damit sie auch noch Platz in eurem Rucksack findet.

Tolle Decken gibt es z.B. hier:
https://dogandliving.de/collections/hundedecken/products/hundematte-honeycomb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.